Tipps für deine Reiseplanung – so nutzt du Social Media

10. Februar 2018
Tipps für deine Reiseplanung – so nutzt du Social Media

Hast du schon deinen Urlaub für dieses Jahr gebucht? Oder steht eine größere Reise auf deiner Wunschliste? Was auch immer du vorhast, Strandurlaub, Städtetrip oder eine Rundreise: Vorbereitung ist Alles! Klar, wenn es um Urlaub geht, darf es gerne ganz entspannt zugehen. Ich meine damit auch nicht, dass Alles bis zur letzten Minute durchgeplant sein muss. Aber ich finde, sich vor der Reise mit dem Ziel auseinanderzusetzen, steigert die Vorfreude total. So wird die schönste Zeit des Jahres quasi automatisch etwas verlängert. Außerdem kann gute Vorbereitung umso mehr dafür sorgen, dass man vor Ort die Seele so richtig baumeln lassen kann. Schließlich hat man dann nichts mehr zu organisieren und kann direkt entspannen und genießen. Wie aber kann man sich gut vorbereiten? Ich habe mal ein paar Tipps zusammengefasst, die deine Reisevorbereitungen vereinfachen können und dir helfen, das Beste aus deiner nächsten Reise herauszuholen.

Klassisches Planen mit Reiseführer, Suchmaschine und Co.

Ganz klassisch kann man natürlich in eine Buchhandlung oder die Bücherei gehen und durch die unzähligen Reiseführer blättern. Das mach ich immer ganz gern als erstes, meistens eigentlich sogar bevor ich wirklich buche. So bekommt man schonmal einen groben Überblick was einen erwartet bzw ob die Destination, die man ins Auge gefasst hat wirklich das bietet, was man sich wünscht.

Wem ein Reiseführer zu einseitig oder die nächste Bücherei zu weit weg ist, der wird natürlich auch im World Wide Web ganz schnell fündig. Was empfehlen andere Reisende, was ist geeignet, was ist bezahlbar, passen Klima und Reisezeit zusammen und und und. Hier gibt es quasi unbegrenzte Möglichkeiten. Vor Allem Foren und Blogs bieten mit persönlichen Erfahrungsberichten einen großen Mehrwert. Hier erkennt man oft schnell, ob das Traumziel wirklich so schön ist, wie gedacht. So teilen ja auch wir unsere Ideen oder Erfahrungen (z.B. Norwegen oder Europa) mit dir und hoffen, dir damit helfen und dich inspirieren zu können.

Reiseplanung Tipps

Reiseplanung mit Social Media

Bis hierhin ist das wahrscheinlich nichts Neues für dich. Das sind eben sehr gängige Vorgehensweisen, wenn es um die Reiseplanung geht. Mehr und mehr kann man aber auch über die zahlreichen Social Media Plattformen Inspirationen für die nächste Reise sammeln. Neben Apps wie z.B. Tripadvisor nutze ich mittlerweile vor Allem Pinterest und Instagram sehr gerne.

Pinterest

Pinterest funktioniert natürlich wunderbar als Ideengeber für so ziemlich Alles. Man holt sich hier oft Inspiration für seine kreativen Hobbies, Outfits oder Deko. Warum also nicht auch zum Thema Reisen? Gib einfach deine Traumdestination ein und du wirst unzählige Boards mit schönen Fotos finden. Stöber ein wenig und du wirst auf Beiträge stoßen, in denen du mehr über dein mögliches Reiseziel erfährst. So kannst du nach und nach Dinge entdecken, die nicht in jedem Reiseführer stehen. Möglicherweise ist der ein oder andere Geheimtipp dabei, der deine Reise zu etwas ganz Besonderem macht.

Instagram

Etwas übersichtlicher als Pinterest ist vielleicht Instagram. Diese Plattform eignet sich super als Inspirationsquelle für deine Reiseplanung oder deine Bucketlist. Wenn du dich über Instagram informieren willst, hast du gleich mehrere Möglichkeiten.  Über die sogenannte Geotag Funktion kannst du ganz einfach direkt nach einem bestimmten Ort suchen. Im besten Fall werden dir dann viele Bilder angezeigt, die an diesem Ort geschossen wurden. Das Tolle ist hier, dass neben den typischen Sehenswürdigkeiten auch Bilder von ganz abgelegenen Orten dabei sein können, die beispielsweise von Einheimischen festgehalten wurden. Eine andere Möglichkeit ist die Suche nach bestimmten Hashtags. Auch hier könntest du direkt den Ort angeben oder für die Region typische oder gängige Hashtags. Was oft gut funktioniert ist zum Beispiel ein „visit“ vor deinen gewünschten Ort zu setzen. Also angenommen, du willst nach Barcelona reisen, so könntest du nach #visitbarcelona suchen. So gelangst du oft auch direkt auf die offiziellen Tourismus Accounts der jeweiligen Städte und findest dort weitere hilfreiche Informationen.

Reiseplanung Instagram

So kannst du übrigens auch vorgehen, falls du noch nicht genau weißt, wo es hingehen soll. In dem Fall würde ich dir empfehlen, die Suche nach bestimmten Schlagwörtern oder Hashtags zu nutzen. Probier hier am besten verschiedene Dinge aus und nutze Begriffe, die mit deinen Wünschen für die Reise übereinstimmen. In den Ergebnissen wird es nun sicher deutlich mehr und ganz unterschiedliche Bilder geben, aber schau diese ganz in Ruhe durch und sobald du etwas siehst und denkst „Wow, da muss ich auch hin!“ kannst du wieder detaillierter suchen 🙂

Hast du noch Tipps für uns?

Ich liebe es, Pinterest und Instagram auf diese Weise zu nutzen. Die Bilder sprechen einfach für sich und oft entdeckt man dort Bilder von Orten, Cafés, Gebäuden oder Landschaften, die man in keinem Reisführer finden würde. Hast du noch andere Ideen für uns? Wie gehst du vor bei deiner Reiseplanung und welche Tools nutzt du am liebsten? Lass es uns gerne in den Kommentaren wissen. Wir freuen uns über deine Tipps!

Könnte dir auch gefallen

Kommentar hinterlassen