Chicago – Meine zweite Heimat

20. September 2017
Chicago – Meine zweite Heimat

Diejenigen, die mich kennen, wissen: Neben meiner Heimat Münster habe ich vor Allem eine Stadt in mein Herz geschlossen – Chicago. Bevor ich das erste Mal nach Chicago gekommen bin, war es schon immer mein Traum mal nach Amerika zu reisen. Zu dem Zeitpunkt hatte ich allerdings immer New York oder Kalifornien im Kopf. In vielen Gesprächen mit meiner Familie, Freunden und Bekannten habe ich gemerkt, dass es vielen so geht. Deswegen will ich Dir in den kommenden Wochen ein wenig von dieser Stadt, die ich mittlerweile meine zweite Heimat nenne, berichten. Da Chicago so viel zu bieten hat, werde ich eine kleine Serie von Artikeln zu verfassen. Jeder Artikel wird ein anderes Thema behandeln (z.B. Essen, Sehenswürdigkeiten oder Streetart). Heute möchte ich aber erstmal erzählen, wie das mit Chicago und mir überhaupt angefangen hat.

Liebe auf den ersten Blick

2006 bekam ich die Chance, mit meinem damaligen Chor, dem Jungen Chor Münster, nach Wisconsin und Chicago zu reisen. Wie gesagt, bis dahin kamen mir erstmal andere Städte in den Sinn, wenn ich an Amerika dachte. Aber dennoch war ich ganz gespannt und auch wenn es nur wenige Tage waren, begeisterte mich die Stadt direkt. Nach dem Abitur bin ich dann ein Jahr als Au Pair in die USA gegangen und wie es das Schicksal wollte, lebte meine Gastfamilie in einem Vorort von Chicago. In dieser Zeit hatte ich also viele Möglichkeiten, die wunderbare Stadt besser kennenzulernen. Seitdem ist es endgültig um mich geschehen.

Chicago´s Vielfältigkeit

Natürlich habe ich durch die Chor-Reise und vor Allem mein Auslandsjahr einen sehr persönlichen Bezug zu Chicago. Aber ich glaube nicht, dass das allein meine Faszination für diese Stadt ausmacht. In meinen Augen ist Chicago unheimlich vielfältig und besonders einzigartig. Vor Allem das Zusammenspiel von Großstadt und Natur überwältigt mich jedes Mal aufs Neue.

Klar, Chicago ist eine Großstadt und das merkt man auch. An vielen Orten, vor Allem innerhalb des Loops (Chicagos Downtown bzw. Geschäftsbezirk), geht es oft hektisch zu. Jeder rennt mit Aktentasche in der einen und Kaffee in der anderen Hand zur nächsten Haltestelle oder zu einem wichtigen Meeting.

Neben dem typischen Großstadttrubel, den man bei einer solchen Metropole vermutlich schon erwartet, hat Chicago aber noch viel mehr zu bieten. Und man muss sich nicht einmal fürchterlich weit von dieser Hektik entfernen, um plötzlich von Blumen, grünen Wiesen und Wasser umgeben zu sein.

Sehr zentral gelegen ist beispielsweise der Grant Park, in dem sich auch der Millenium Park befindet. Etwas weiter nördlich befindet sich der Lincoln Park Zoo, ein riesiger Park mit öffentlich zugänglichem Zoo und faszinierender Natur. Außerdem fließt der Chicago River mitten durch die Stadt und mündet direkt im Lake Michigan.

Chicago’s Geheimwaffe

Parks und Grünflächen gibt es in Chicago also ohne Ende. Aber damit nicht genug. Chicago hat nämlich auch wunderschöne Strände! Ja, richtig: Strände direkt in der Stadt! Das löst nicht nur das Problem vieler Familien und Freundeskreise, die sich nicht entscheiden können, ob sie einen Strandurlaub oder Städtetrip machen sollen, sondern sorgt auch für eine ganz besondere Atmosphäre und einen einzigartigen Ausblick.

Genau diese Vielfältigkeit ist das, was ich an Chicago so liebe und ich hoffe, dass ich Dir mit meinen Beiträgen diese zauberhafte Stadt etwas näherbringen kann. Falls Du also mehr über „mein“ Chicago erfahren willst, schau unbedingt in den nächsten Wochen immer mal wieder vorbei!

Warst Du schon in Chicago? Wie hat es Dir dort gefallen? Oder warst du noch nicht in Amerika und ergeht es Dir so wie mir vor meiner ersten Reise? Ich bin gespannt auf Deine Erfahrungen und Gedanken und freue mich auf Deinen Kommentar unter diesem Beitrag!

Könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen