Wochenende in Edinburgh für unter 100 Euro

5. März 2017
Wochenende in Edinburgh für unter 100 Euro

Edinburgh ist bisher einer meiner Lieblingsstädte und jederzeit einen kurzen Trip wert. Im Januar haben mein Freund und ich dort ein Wochenende für unter 100€ inklusive Flügen verbracht. Wie das geht? Das möchte ich in diesem Beitrag mit dir teilen!

Edinburgh ist für mich eine dieser Städte, in die man sich von Anfang an verliebt. Allein die schöne Bauweise der Häuser, die gemütlichen kleinen Pubs, Cupcake Läden und co. Ein absoluter Traum und einfach nur schön anzusehen! Die Schotten sind zudem noch sehr freundliche und lebensfrohe Menschen, von denen man sich in vielerlei Hinsicht eine Scheibe abschneiden kann. Falls du also noch nie in Schottland warst, lege ich dir Edinburgh definitiv ans Herz. Ob für einen kurzen Städtetrip oder eine Rundreise – Edinburgh ist ein absolutes Muss!

Günstige Flüge nach Edinburgh finden

Hier kann ich dir nur den Tipp geben, bei günstigen Fluggesellschaften wie beispielsweise Ryanair zu suchen. Dort habe ich meinen Flug gebucht. Wenn du etwa ein bis zwei Monate im Voraus buchst, sollte der Flug am günstigsten sein. Wichtig ist allerdings, dass du etwas flexibel bist und beispielsweise auch Donnerstags statt Freitags hin oder Montags statt Sonntags zurück fliegen könntest. Wenn du den Start- und Zielflughafen und ein ungefähres Datum angibst, kannst du jedoch auch immer mit den Tagen spielen und somit verschiedene Preise anschauen. Wir haben im Dezember für Januar gebucht und für Hin- und Rückflug zusammen 20€ pro Person gezahlt. Ein absolut unschlagbarer Preis!

Gute Unterkünfte für wenig Geld

Hier empfehle ich dir zwei verschiedene Möglichkeiten, um Geld zu sparen. Welche für dich am besten ist, musst du natürlich selbst entscheiden. Plane für beides auf jeden Fall genug Zeit ein, um dir verschiedene Möglichkeiten anzusehen und Preise zu vergleichen, damit du den günstigsten Preis absahnen kannst!

 

Hostels

In Edinburgh gibt es gute Hostels für wenig Geld. Wir haben 10€ pro Nacht in einem 12-Bett-Zimmer gezahlt. Ich persönlich fand es mit so vielen verschiedenen Charakteren allerdings schwierig und würde in Zukunft Wert auf weniger Leute im Zimmer legen. Das Hostel allgemein war allerdings eine gute Erfahrung. Man lernt neue Leute kennen, der Umgang ist locker und oft liegen die Hostels sehr zentral. Wenn man Glück hat kann es so sein wie bei uns, dass unter dem Hostel ein Pub liegt und man dort Prozente auf Essen, Cocktails, etc. bekommt. Man muss allerdings auch damit rechnen, dass es eben mal lauter wird. Wir haben übrigens in einem der St. Chrisopher’s Backpacker Hostels geschlafen.

 

AirBnB

Bei AirBnB übernachtest du in den Räumlichkeiten privater Leute. Ich habe bereits Erfahrungen mit AirBnB gemacht und bin einfach nur begeistert davon. Du hast nicht nur die Möglichkeit für wenig Geld recht zentral zu wohnen, sondern lernst auch noch hautnah das richtige Leben in der Stadt kennen! Das macht deinen Trip umso besonderer. Noch ein Vorteil: vielleicht bekommst du ein paar gute Insidertipps zu Orten und Sehenswürdigkeiten, die nicht von Touristen überlaufen sind. Tipps diesbezüglich findest du in diesem Artikel übrigens auch noch!

Wo kann man in Edinburgh gut und günstig essen?

Ein Punkt, der manchmal ein großes Loch in die (begrenzte) Reisekasse reißen kann ist das Thema Essen. In Edinburgh ist es beispielsweise relativ schwer, ein günstiges Restaurant zu finden. England ist ja generell schon etwas teurer, aber manchmal sind die Preise dort wirklich utopisch. Aber natürlich habe ich auch hier ein paar Geheimtipps für dich!

  • die günstigste Variante ist es natürlich, selbst einzukaufen. Bei AirBnB und auch in manchen Hostels hast du die Möglichkeit, eine Küche zu nutzen und so für dich selbst zu kochen. Falls du die Möglichkeit hast, nutze sie! So kommst du wirklich am günstigsten weg.
  • für den großen Hunger unterwegs empfehle ich dir die Meal Deals von Sainsbury’s. Hier kannst du beispielsweise ein Sandwich + Getränk + Snack schon für drei Pfund bekommen. Aber es gibt hier auch andere, günstige Leckereien für unterwegs!
  • falls du dir doch mal etwas gönnen willst und gerne Burger und co. magst, dann probiere doch mal Bubba Q. Dort gibt es wirklich soooo leckeren Burger! Außerdem ist die Atmosphäre des Ladens mega. Man fühlt sich wie mitten in Amerika, obwohl man eigentlich mitten in Edinburgh sitzt. Auf jeden Fall zu empfehlen! Für zwei Burger plus Pommes haben wir übrigens 19 Pfund bezahlt. Geteilt durch zwei Personen ist das absolut machbar!

Günstige Unternehmungen in Edinburgh

Edinburgh ist die perfekte Stadt für günstige oder sogar kostenlose Attraktionen und Ausflüge. Hier ist wirklich für jeden etwas dabei. Unabhängig von allem, was ich jetzt aufzählen werde, empfehle ich dir auf jeden Fall in einem kleinen, gemütlichen Café einen Tee zu trinken! Es geht nichts über dieses typisch englische Gefühl.

 

Museen

Es gibt einige gute Museen in Edinburgh, eines lege ich dir jedoch sehr ans Herz: Das National Museum of Scotland. Hier gibt es wirklich für jede Altersklasse etwas zu sehen und man kann gerade an regnerischen Tagen (die in Schottland nicht unbedingt selten sind) gut seinen Tag hier verbringen. Der Bereich der Tiere ist übrigens mein liebster Bereich!

Edinburgh Castle:

Absolutes Muss! Die Burg ist das Wahrzeichen von Edinburgh und man sollte sie auf jeden Fall gesehen haben. Ich weiß leider nicht, ob es sich lohnt die Burg von innen anzusehen, da mir persönlich der Preis viel zu teuer war. Aber allein für die Aussicht lohnt es sich, dort hinauf zu laufen! Außerdem ist die Fußgängerzone auf dem Weg dort hin auch super gemütlich.

Arthur’s Seat und National Monument of Scotland:

Von beiden Bergen aus hat man eine wunderschöne Aussicht über ganz Edinburgh. Allein dafür lohnt es sich schon, den Weg auf sich zu nehmen! Zum National Monument muss man ein paar (oder auch ein paar viele) Stufen hoch, aber es lohnt sich! Und zum Arthur’s Seat ist es auch eine kleine Wanderung. Letzteres habe ich mir leider noch nicht angesehen, aber der Berg sieht von unten schon beeindruckend aus, also kann ich mir vorstellen, dass es sich definitiv lohnt. Falls du aber nicht so weit laufen möchtest, lohnt sich das National Monument auch auf jeden Fall. Das liegt recht zentral und ist recht zügig zu erreichen.

Portobello Beach:

Strand in Edinburgh? Ich habe bei meinem ersten Trip dorthin nicht gedacht, dass man so schnell und einfach ans Meer kommt. Für knapp 2 Pfund pro Fahrt kannst du ganz einfach den Bus in Richtung Meer nehmen und ein paar schöne Stunden dort genießen. Am Meer zu sein ist einfach so wunderschön. Frische Seeluft, die Geräusche der Wellen und Möwen und zum Abschluss noch eine heiße Schokolade in einem der gemütlichen Cafés: Perfekt! Damit du am Strand landest kannst du die Linien 15, 21, 26, 40, 42, 45 oder 49 nehmen. Die fahren alle rund um die Princess Street ab und lange warten muss man eigentlich nie.

ACHTUNG: Steig auf jeden Fall mitten in Portobello aus! Ich habe im Internet nur die Information gefunden an der High Street auszusteigen und dachte, dass die Haltestelle so heißt. Dem ist aber nicht so! Demnach sind wir erstmal gefühlt am Ende von Schottland gelandet und konnten direkt wieder den Bus zurück nehmen… War aber dann doch eine ganz lustige Geschichte.

Das war’s auch schon mit meinen Tipps für ein günstiges und hoffentlich unvergessliches Wochenende in Edinburgh! Sollte es dich dort hin verschlagen hoffe ich, dass du eine wunderschöne Zeit hast und dir meine Tipps geholfen haben. Es ist auf jeden Fall eine Reise wert.

Warst du vielleicht schon mal in Edinburgh? Wie hat es dir dort gefallen? Und hast du vielleicht Tipps, die ich vergessen habe? Lass es mich in den Kommentaren wissen!

Könnte dir auch gefallen

Kommentar hinterlassen