Weihnachtsbäckerei – Haselnuss Makronen

16. Dezember 2017
Weihnachtsbäckerei – Haselnuss Makronen

Jedes Jahr das Gleiche. Auf einmal ist sie da – die Vorweihnachtszeit. Auch wenn man sich vornimmt, dass man im nächsten Jahr rechtzeitig mit Allem anfängt, wird man doch wieder überrascht. So geht es mir jedenfalls immer und so ist es natürlich auch in diesem Jahr. Die Tatsache, dass Heiligabend auf den vierten Advent fällt und die gesamte Weihnachtszeit somit insgesamt sehr kurz ist, ist dabei natürlich auch nicht gerade hilfreich. Jetzt ist in einer Woche bereits Weihnachten und ich habe weder Geschenke noch war ich bislang wirklich in Weihnachtsstimmung. Deswegen wurde es jetzt höchste Zeit!

Etwas, das für mich unbedingt zu Weihnachten gehört und mich immer in weihnachtliche Stimmung versetzt, ist Plätzchen backen. Da die Zeit aber wirklich recht knapp ist, sollte es nicht ganz so aufwendig sein. Letztendlich habe ich mich für Haselnuss Makronen entschieden. Die Vorbereitung ist einfach und backen müssen sie auch nicht lange. Perfekt also! Man muss allerdings einplanen, dass die Makronen vor dem Backen 3 Stunden lang trocknen müssen. Aber diese Zeit kann man ja wunderbar nutzen, um aufzuräumen, zu dekorieren oder die letzten Geschenke zu besorgen.

Haselnuss Makronen

Drucken
Portionen: 40 Vorbereitungszeit: Kochzeit:

Zutaten

  • 4 Eiweiß
  • 250 gr Puderzucker
  • 1 TL Zitronensaft
  • 250 g gemahlene Haselnüsse
  • Oblaten
  • ganze Haselnüsse zum Dekorieren

Anleitung

Abhängig davon, ob du bereits gemahlene Haselnüsse oder ausschließlich ganze Haselnüsse gekauft hast, musst du zunächst einmal natürlich die Haselnüsse mahlen.

Als nächstes trennst du die Eier. Das Eiweiß schlägst du zusammen mit dem Puderzucker zu einem steifen Schnee. Den Zitronensaft gibst du langsam dazu und zum Schluss hebst du die gemahlenen Haselnüsse vorsichtig unter. Jetzt verteilst du die Oblaten auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech und gibst die Masse vorsichtig darauf. Ich habe es mit zwei Teelöffeln gemacht, was gut geklappt hat. Sonst könntest du es vielleicht auch mit einem Spritzbeutel probieren.

Die Makronen müssen nun 3 Stunden an der Luft trocknen. Anschließend kannst du sie dann in den Backofen schieben und bei 120 Grad für etwa 20 Minuten backen.

Ich hoffe, dass auch dir dieses Rezept hilft, in Weihnachtsstimmung zu kommen und nicht auf die Weihnachtsbäckerei verzichten zu müssen. Viel Spaß beim Nachbacken, guten Appetit und wunderschöne und vor Allem erholsame Feiertage!

Könnte dir auch gefallen

Kommentar hinterlassen

Diese Website nutzt Cookies, um optimal auf ihre Besucher eingehen zu können. Alle Daten werden anonym ausgewertet.