Chicago – Interessante Dinge, die Du gesehen haben solltest

13. Oktober 2017
Chicago – Interessante Dinge, die Du gesehen haben solltest

Wo fange ich bloß an?! Ich habe schon so viel Zeit in Chicago verbracht und selber bei weitem noch nicht alles gesehen. Deswegen ist es gar nicht so einfach, DIE Sehenswürdigkeiten Chicagos in einen einzigen Beitrag zu quetschen. Aber in dieser Beitragsreihe geht es ja darum, Chicago grundsätzlich erstmal vorzustellen. Deswegen will ich versuchen, hier einmal die typischen Attraktionen zusammenfassen, die man bei einem ersten Besuch wirklich gesehen haben sollte.

Wolkenkratzer

Wie viele amerikanische Großstädte, hat auch Chicago viele Wolkenkratzer zu bieten. Zwei davon haben in den obersten Stockwerken Besucherplattformen und bieten atemberaubende Aussichten über die gesamte Stadt und den Lake Michigan:

Willis Tower

Der Willis Tower ist das höchste Gebäude der Stadt. Bis 2009 hieß das Hochhaus noch Sears Tower und wird von Vielen auch bis heute noch so genannt. Im 103. Stockwerk (etwa in 412 m Höhe) befindet sich das Skydeck, die Aussichtsplattform für Besucher. Das Besondere dabei ist, dass an der Seite des Towers Glasbalkone angebracht sind. So hat man durch die Glasböden direkte Sicht auf die Stadt unter sich – vorausgesetzt man traut sich! Beim Betreten war mir schon ein wenig mulmig, obwohl ich keine Höhenangst habe, aber wenn man den Schritt erstmal gewagt hat, ist es richtig cool! Falls Du also auch auf Nervenkitzel stehst, solltest Du Dir das wirklich nicht entgehen lassen. Dieser Ausblick und das Gefühl sind wirklich einzigartig!

Am besten ist die Aussicht an klaren Tagen, an denen man bis zu 80 km weit und damit 4 Bundesstaaten der USA (Illinois, Indiana, Wisconsin und Michigan) sehen kann. Wer zur Abenddämmerung oben ist, hat die Möglichkeit die Aussicht sowohl bei Tageslicht als auch bei Nacht zu genießen. Plane aber auf jeden Fall einige Zeit ein, denn die Schlangen sind immer lang.

John Hancock Center – 360 Chicago

Die andere Aussichtplattform 360 Chicago befindet sich im 94. Stockwerk des John Hancock Centers an der Michigan Avenue. Auch hier kann man bei gutem Wetter kilometerweit in die Ferne schauen und hat einen 360° Ausblick auf die Stadt und den Lake Michigan. Seit einiger Zeit gibt es hier eine neue Attraktion für Adrenalinjunkies: Tilt. Selber habe ich es noch nicht probiert, ich hoffe, ich kann es dennoch beschreiben: Stell Dir vor, Du stehst mit dem Gesicht zum Glasfenster. Links und rechts hältst Du Dich fest und nach und nach kippt das Fenster nach vorne, sodass Du auch hier wieder freie Sicht auf die Stadt und das Geschehen unter Dir hast. Das ist definitiv noch auf meiner to do Liste für Chicago!

Kleiner Geheimtipp: Falls Du Dir den Eintrittspreis sparen, aber nicht auf die Aussicht verzichten möchtest, fahr einfach hoch ins Restaurant. Entweder kannst du dort etwas essen und trinken (Reservierung nicht vergessen!) oder aber, Du genießt den Ausblick von der Damentoilette aus. Kein Scherz! Das Bild hierunter ist dort entstanden. Wie es auf der Herrentoilette aussieht, weiß ich allerdings nicht…

Cloud Gate – The Bean

Vielleicht hast du sie in einem der letzten Beiträge schonmal im Hintergrund gesehen – The Bean. Die Bohne (oder auch Cloud Gate) ist eine Skulptur im Millenium Park. Ihre Form und das Material sorgen für eine einzigartige Spieglung der Skyline und so lockt die Bohne täglich unzählige Besucher an. Bei all den Touristen ist es fast unmöglich, ein Foto zu machen, ohne dass jemand durch´s Bild läuft. Es lohnt sich dennoch, öfter hier vorbeizuschauen, denn je nach Tageszeit und Wetter bietet sich jedes Mal ein neuer, interessanter Anblick.

Auch wenn es hier vor Touristen nur so wimmelt, sitze ich gerne auf einer der Bänke oder Mauern und schaue den Leuten zu – für das perfekte Foto wird sich hier ordentlich verrenkt 😉

Navy Pier

Der Navy Pier ist wohl die größte Touristenattraktion – jedenfalls den Menschenmassen nach zu Urteilen. Neben dem Chicago Children´s Museum gibt es hier beispielsweise ein Labyrinth, ein Kino, ein Riesenrad und andere Fahrgeschäfte. Außerdem befindet sich hier das Shakespeare Theater, ein kleiner botanischer Garten und diverse Bootsfahrten starten vom Navy Pier aus (Ich habe hier zum Beispiel mal eine Sunset Boat Tour gemacht – die war richtig toll!) . Natürlich gibt es auch am Navy Pier genügend Essensmöglichkeiten und Souvenirs findet man hier ebenfalls. Mir persönlich ist es hier, vor Allem im Sommer, viel zu voll, aber besonders für Familien mit Kindern lohnt sich ein Ausflug zum Navy Pier in jedem Fall!

Buckingham Fountain

Die Buckingham Fountain ist einer der größten Springbrunnen auf der Welt und steht im Grant Park Chicagos. Der Brunnen befindet sich auf einer großen freien Fläche, von der aus man einen schönen Blick auf die Stadt und den Lake Michigan hat. Gerade im Sommer finde ich es angenehm, dort vorbeizugehen, denn je nachdem wie der Wind steht, bekommt man eine einfache Erfrischung ganz umsonst :-).

Museen

Natürlich gibt es auch unzählige Museen in Chicago. Da das aber sehr subjektiv ist, kannst Du am besten selber schauen, was Dich interessiert und wo Du Deine Zeit verbringen möchtest. Hier nur eine kleine Auswahl der Museen, für die Chicago bekannt ist:

  • Art Institute of Chicago

  • Field Museum

  • Adler Planetarium

  • Shedd Aquarium
  • Museum of Science and Industry

Neben all diesen typischen Sehenswürdigkeiten, gibt es wie gesagt noch viele weitere tolle Plätze, Attraktionen, Parks und Dinge die man gesehen und gemacht haben musst. Auf ein paar davon, wie zum Beispiel den Riverwalk und einige Parks, werde ich in einem anderen Beitrag genauer eingehen. Ich hoffe aber, dass ich Dir schonmal einen guten Überblick über einige der interessantesten Sehenswürdigkeiten geben konnte. Was davon möchtest Du unbedingt mal sehen oder machen? Oder warst Du schon in Chicago? Dann erzähle mir gerne, wie es Dir gefallen hat und was Du Anderen auf jeden Fall weiterempfehlen würdest.

Könnte dir auch gefallen

1 Kommentar

Chicago - Meine zweite Heimat - Co-Magazine 5. November 2017 - 18:21

[…] […]

Reply

Kommentar hinterlassen